22

Das Erste Angebot

Allgemeine Information

Das Erste ist das öffentlich-rechtliche nationale Fernsehprogramm Deutschlands. Es ist eine Gemeinschaftsproduktion aller angeschlossenen Rundfunkanstalten der ARD außer der Deutschen Welle. Der Sender startete 1952. Seit dem 1. April 1996 lautet die offizielle Namensform „Das Erste“. Umgangssprachlich wird der Sender auch Erstes Programm oder ARD genannt.

Das Erste im Fernsehen und auf Live Stream

Das Erste und ARD Angebot

Das Programm des Senders entsprechend der Größe der Landesrundfunkanstalten bestritten. 2009 lieferten WDR 21,40%, SWR 18,20%, NDR 17,60%, BR 15,95%, MDR 10,85%, hr 7,40%, rbb 6,60%, SR 1,25% sowie Radio Bremen 0,75% des Gesamtprogramms. Am 12. Februar 2010 ging die HD-Version mit der Kennung Das Erste HD in den Regelbetrieb über. Deutschlandweit ist der Sender digital verbreitet. In zahlreichen europäischen Staaten wie z.B. Dänemark kann der Sender auch empfangen werden. Seit 1993 ist es europaweit über Satellit empfangbar. Auch über IPTV-Anbieter und im Internet können die Zuschauer die Programme verfolgen. Allerdings ist der Live Stream auf der Homepage bei einigen Sendungen aufgrund Datenschutzbestimmungen beschränkt.

Sportveranstaltungen

Im Wechsel mit ZDF berichtet ARD von Sportgroßereignissen wie z.B. Wintersport, Biathlon, Triathlon, FIFA Fußball-Weltmeisterschaft, Europameisterschaft, Olympische Sommer- und Winterspiele. Außerdem werden die Länderspiele der deutsche Fußballnationalmannschaft sowie Tour de France und Leichathletik abwechselnd mit dem ZDF übertragen. In der Sendung, Sportschau wird in 90 Minuten über die Fußball-Bundesliga berichtet.