15
  • 17 Di
  • 18 Mi
  • 19 Do
  • 20 Fr
  • 21 Sa
  • 22 So
  • 23 Mo
  • 24 Di
  • 25 Mi
  • 26 Do
  • 27 Fr
  • 28 Sa
  • 29 So
15 Datum auswählen

Champions League im TV und Live Stream

Die UEFA Champions League auch bekannt als UCL ist ein jährliches Fußballturnier auf der Vereinsebene, das von der UEFA (Union of European Football Associations), wo Fußballvereine aus den europäischen Topligen gegeneinander antreten, um den begehrenswerten Henkelpott zu gewinnen.

Zu Ihrer aktuellen Auswahl finden keine Veranstaltungen statt.

Als einer der prestigeträchtigsten Wettbewerbe nehmen neben die jeweiligen Landesmeister auch Zweit- und Drittplatzierte an der Champions League teil, die zum ersten mal 1955 unter dem Namen Europapokal der Landesmeister oder Europäischer Pokal, bevor 1992 die Namensänderung erfolgte und die Gruppenphase eingeführt wurde, so dass mehrere Mannschaften an dem Wettbewerb teilnehmen können.

Vor 1992 war das Turnier ein Sensationswettbewerb, an dem ausschließlich die Landesmeister teilnehmen konnten. In den 1990ern hat die UEFA eine Vergrößerung des Turniers geplant und durchgeführt, so dass Zwei- und Drittplatzierte der stärksten Ligen, zunächst in der Gruppenphase und anschließend im Achtel-, Viertel-, Halb- und Finale im K.O. Modus gegeneinander antreten. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die CL Fans weltweit Woche für Woche einschalten, um die Champions League im TV zu schauen.

Historischer Hintergrund

Obwohl die meisten europäischen Nationalligen immer noch nur einen Vertreter, den Landesmeister, zum Turnier aussenden können, haben die stärksten europäischen Ligen die Möglichkeit, bis zu fünf Startplätze zu bekommen. Mannschaften, die hinter den CL-Startplätzen landen, können sie weiterhin im zweitgrößten europäischen Wettbewerb, in der UEFA Europa League, antreten.

Die erste Qualifikationsrunde beginnt in der Regel gegen Ende des Monats Juni und besteht aus vier K.O. Spielrunden und einer Play-Off Runde. Die verbleibenden sechs Teams kommen weiter und stoßen zu den anderen 26 Mannschaften hinzu, die sich bereits qualifiziert hatten. Die 32 Mannschaften werden in acht Gruppen a vier Teams gelost und spielen in Hin- und Rückspielen gegeneinander. Die Gruppengewinner und die zweiten kommen jeweils weiter und spielen im Achtelfinale, Viertelfinale und Halbfinale im K.O. Modus gegeneinander, bis die zwei Finalisten Ende Mai, Anfang Juni gegeneinander antreten, um den Sieger zu küren. Der Gewinner der UEFA Champions League qualifiziert sich für den UEFA Super Cup und der FIFA Club Weltmeisterschaft. Während ihr euch darüber freut, mehr Informationen über den Champions League Spielplan im TV zu erfahren, dachten wir, dass wir euch bereits mit einigen wissenswerten Informationen über die erfolgreichsten Vereine, unvergesslichen Momente und die besten Akteure liefern können, welche für die schönsten Momente im Fußball im TV gesorgt haben.

Titelträger und Rekordmeister

Gewiss ist Fußball schauen im TV sehr aufregend, lasst und jedoch einen Blick auf die erfolgreichsten Mannschaften in der Geschichte der Champions League werfen. Mit unglaublichen 13 Titeln führt Real Madrid die Liste der erfolgreichsten Vereine an. Insgesamt haben spanische Teams 18 Titel nach Hause bringen können, danach folgen Vereinsmannschaften aus Italien und England mit jeweils 12 Titeln, wobei es lohnenswert ist, zu erwähnen, dass bereits fünf verschiedene Mannschaften aus England den Henkelpott in die Luft heben durften.

Der Wettbewerb wurde bis jetzt von 22 Mannschaften gewonnen, wobei 12 Teams den Titel mehr als nur einmal gewonnen haben. Der amtierende Titelträger Real Madrid sticht mit 13 Siegen aus der Menge heraus. Außerdem konnten die Königlichen als einzige Mannschaft das Turnier drei Jahre in Folge gewinnen.

Die besten Vereinsleistungen

Real Madrid - Selbstverständlich fängt dieser Absatz mit kein geringerem Verein als Real Madrid an. Geschätzt 3,47 Milliarden € wert in 2018 ist Real Madrid ist der weltweite Höchstverdiener unter den Fußballclubs. Schon in den 50er Jahren haben sich die Könglichen den Ruf erarbeitet, dass man immer mit ihnen rechnen muss, indem sie ganze fünfmal den Pokal des Landesmeister hintereinander gewannen und insgesamt siebenmal im Finale standen.

In Spanien sammelte der Verein bereits 64 Trophäen. Darunter fallen 33 La Liga Titel, 19 Copa del Rey Pokale und zehn Supercopa de España, einmal Copa Eva Duarte und nicht zuletzt einmal Copa de la liga. In den europäischen und weltweiten Wettbewerben gewann das weiße Ballett unglaubliche 26 Titel. Neben den 13 CL Titeln, waren man zweimal im UEFA Cup und viermal bei der UEFA Super Cup erfolgreich. Rekordverdächtig ist auch der siebenmalige Gewinn der FIFA Club Weltmeisterschaft.

AC Milan - AC Milans UEFA Trophäensammlung ist die viertgrößte unter allen Mannschaften und sogar die prächtigste in ganz Italien. Milan gewann zusammengerechnet drei interkontinentale Pokale, und einmal die Club Weltmeisterschaft, siebenmal den Landesmeisterpokal/Champions League, fünfmal den UEFA Super Cup und zweimal den Pokal der Pokalsieger. Mit 18 Meisterschaften ist AC Milan mit dem Stadtrivalen Inter Mailand und zwar nach Juventus Turin (34 Titel) die zweiterfolgreichste Mannschaft Italiens und der Serie A.

FC Bayern München - Die Bayern standen bereits zehnmal im Finale der Champions League und konnte ihren fünften und bis jetzt letzten Titel im Jahr 2013 gegen Borussia Dortmund gewinnen. Außerdem haben die Bayern einmal den UEFA Cup, einmal den Pokal der Pokalsieger, einmal den UEFA Super Cup, einmal die FIFA Club Weltmeisterschaft und zweimal den Interkontinental Pokal gewonnen, was sie zum einzigen deutschen Verein macht, der beide europäischen Vereinswettbewerbe gewonnen hat. Seit der Gründung der Bundesliga 1963 haben die Münchener die Meisterschale 28 mal geholt und waren in den letzten sechs Jahren die unangefochtene Nummer in der deutschen Fußball Eliteklasse.

FC Liverpool - Die Reds haben die Champions League bereits fünfmal gewonnen. Dazu kommen drei Triumphe im UEFA Cup, dreimaliger Gewinn im UEFA Super Cup, 18 Meistertitel, sieben FA Cups, acht League Cups und 15 FA Community Shields. FC Liverpool etablierte sich in den 70ern und 80ern zu einer echten Wucht in europäischen Fußballlandschaft, als Bill Shankly und Bob Paisley die Mannschaft zu 11 Meistertiteln und sieben europäischen Trophäen führten. Unter der Führung von Rafael Benítez und dem Mannschaftskapitän Steven Gerrard gewannen die Reds 2005 zum fünften Mal die Champions League. In einem denkwürdigen Finale schlug man damals die übermächtige Mannschaft des AC Milan. In der Saison 2016-2017 rangierte FC Liverpool mit 424,2 Millionen Euro bzgl. Jahreseinkommen auf Platz 9, 2018 wurde der Vereinswert auf 1,944 Milliarde € geschätzt. Der Verein hat viele Anhänger weltweit und gilt als durchaus in allen Altersklassen und sozialen Schichten beliebt.

FC Barcelona – Im Gegensatz zu vielen anderen Clubs gehört der Verein den Mitgliedern und wird von ihnen verwaltet. Der FC Barcelona verfügt über das viert-wertvollste Sportteam in der Welt und ist mit einem Umsatz von 690,4 Millionen Euro der zweitreichste Fußballverein weltweit.

In Spanien gewann die Blaugrana 25 mal den einheimischen Wettbewerb, La Liga, 30-mal Copa del Rey, 13-mal Supercopa de España, dreimal Copa Eva Duarte, und zweimal Copa de la Liga, was sie zu Rekordhaltern in den letzten vier Wettbewerben macht. International gewann Barcelona 20 europäische und weltweite Titel: fünf UEFA Champions League Titel, vier Titel als Pokal der Pokalsieger , fünf Titel im UEFA Super Cup, dreimal Inter-Cities Fairs Cup und 3 FIFA Club Weltmeisterschaften stehen zu Buche.

Schlüsselspieler und Rekordhalter

Cristiano Ronaldo – mit Real Madrid gewann der Portuguiese, Cristiano Ronaldo, 15 Titel unter anderem zweimal La Liga, zweimal den Copa del Rey, viermal UEFA Champions League, zweimal UEFA Super Cup, und dreimal die FIFA Club Weltmeisterschaft. Als vielleicht der beste Torschütze der Madrilenen erzielte Ronaldo unglaubliche 34 Hattricks in der La Liga. In der Saison 2014/2015 stellte er mit acht Hattricks einen eigenen Rekord auf. Außerdem ist er auch der einzige Spieler, dem in sechs aufeinander folgenden Spielzeiten 30 oder mehr Tore gelungen sind.

Lionel Messi – Messi gewann bis jetzt in seiner Karriere fünfmal den Ballon d'Or (viermal gar hintereinander) und atemberaubende fünfmal den europäischen Goldenen Schuh als bester Torschütze des Kontinents . Lionel Messi hat seine gesamte Karriere beim FC Barcelona gespielt und bis jetzt 32 Titel gewonnen. Darunter fallen neun La Liga Titel, vier UEFA Champions League Titel und sechsmal Copa del Rey.

Als ein fantastischer Torschütze und Kreativspieler hält Messi die Rekorde für meist erzielte Tore in La Liga insgesamt, meist erzielte Tore in La Liga in einer Saison, meist erzielte Tore in einer Fußball Saison in Europa, meist erzielte Treffer in einem Kalenderjahr, meist erzielte Treffer im El Clásico, meiste Hattricks in der UEFA Champions League, so wie die meisten Vorlagen in La Liga und dem Copa América. In seiner Karriere hat er bis jetzt mehr als 670 Tore für seinen Verein und die Nationalmannschaft erzielt.

Iker Casillas – ist für seine Geschmeidigkeit, schnelle Reflexe und großartigen Paraden bekannt. Während seiner extrem erfolgreichen Zeit in Madrid, gewann er fünf La Liga Titel, zwei Copa del Rey Titel, vier Supercopa de España Titel, drei UEFA Champions League Titel, zwei UEFA Superpokale, einen Intercontinental-Pokal und die FIFA Vereins-Weltmeisterschaft. Er lief insgesamt 725 Mal für Real Madrid auf, was die zweithöchste Anzahl an Spielen in der Vereinsgeschichte ist, bevor er 2015 ablösefrei Madrid verließ und zu FC Porto wechselte.

Xavi – der erste Spieler in der Vereinsgeschichte, der auf 150 Spiele in der Champions League und Klubweltmeisterschaft kam. Bekannt für seine bescheide Persönlichkeite und Teamspirit wird Xavi oft als die Personifikation des tiki-taka Passspiel Stils angesehen. Xavi gilt als einer der besten Mittelfeldspieler seiner Generation, wenn nicht aller Zeiten angesehen.

Mit Spanien gewann Xavi die FIFA Jugend-WM in 1999, und die Silbermedallie bei den olympischen Spielen im Jahr 2000. Seit seinem Länderspieldebüt im spanischen Nationaldress war er eine bedeutende Figur beim Teamerfolg. Neben seiner fundamentalen Rolle beim Gewinn der WM 2010 mit Spanien hat er auch sehr viel zum Gewinn der EM 2008 und EM 2012 beigetragen.

Raúl – mit 228 Treffern gilt Raúl hinter Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Telmo Zarra und der Real Madrid Legende Hugo Sánchez als fünfterfolgreichster Torschütze in der Geschichte des Wettbewerbs . Er ist auch mit 256 Toren der treffsicherste Spanier in den europäischen Ligen. 228 seiner Tore erzielte er in La Liga und die restlichen 28 in der Bundesliga.

Mit insgesamt 550 Auftritten ist er hinter Andoni Zubizarreta (622 Spiele). hat er die zweitmeisten Spiele in der spanischen Liga absolviert. 2010 verließt er Real Madrid und wechselte in den Ruhrpott zu Schalke 04, wo er das 400. Tor seiner Karriere im Februar 2012 erzielte. Raúl wurde 1999 von International Federation of Football History & Statistics zum besten Stürmer der Welt gewählt und ist der einzige Spieler, der dreimal hintereinander UEFA Vereinsstürmer des Jahres wurde.

Wenn es darum geht, Fußball live im TV zu schauen, ist jeder auf der Welt daran interessiert, die Spiele in der Champions League zu verfolgen. Ihr wollte immer bestens informiert sein, dann besucht tvsportguide, wo ihr garantiert den aktuellen Spielplan der Champions League finden werdet!

  • Anzeige: