24
  • 23 Fr
  • 24 heute
  • 25 So
  • 26 Mo
  • 27 Di
  • 28 Mi
  • 29 Do
  • 30 Fr
  • 31 Sa
  • 1 So
  • 2 Mo
  • 3 Di
  • 4 Mi
24 Datum auswählen

1. Bundesliga im TV und Live Stream

Eine vollständige TV- und Stream Übersicht für alle Bundesliga Spiele der Saison 2018/2019. Der letzte Spieltag der Saison ist am 18. Mai 2019. FC Bayern München ist der amtierende Titelverteidiger. Der 1. FC Nürnberg sowie Fortuna Düsseldorf treten dieses Jahr der Bundesliga bei, da sie im letzten Jahr aufstiegen. Abgestiegen sind im letzten Jahr der Hamburger Sport Verein und der 1. FC Köln. Der VfL Wolfsburg konnte beide Relegationsspiele gegen Holstein Kiel für sich entscheiden und blieb somit weiterhin in der Liga. Auch für die 2. Bundesliga gibt es eine vollständige TV Übersicht.
Zu Ihrer aktuellen Auswahl finden keine Veranstaltungen statt.

Die höchste Spielklasse des deutschen Fußballs, die 1. Bundesliga, wurde nach dem Beschluss des Deutschen Fußball-Bundes "DFB" zu Saison 1963/1964 eingeführt und ist vor dem DFB-Pokal der wichtigste Fußballwettbewerb in Deutschland. Zuvor wurde der deutsche Fußballmeister in einer Endrunde ausgespielt.


Der FC Bayern München ist mit 27 gewonnen Meistertiteln, zunächst sechs Titel in Folge, neben fünf Champions League Siegen der amtierende Rekordmeister. Borussia Mönchengladbach und BVB Dortmund folgen mit jeweils fünf Titeln. SV Werder Bremen und der Dino der Liga, Hamburger SV, konnten in der Vergangenheit einige Meisterschaften verbuchen.


Der 1. FC Nürnberg hat die meisten Ab- und Aufstiege (jeweils acht) zu verzeichnen. Die meisten Spiele der Bundesliga bestritt Karl-Heinz "Charly" Körbel mit unglaublichen 602 Spielen für die Frankfurter Eintracht.
Gerd Müller erzielte zwischen 1965 und 1979 mit 365 Toren und einer Quote von 0,85 Tore pro Spiel die meisten Treffer in der Geschichte der Bundesliga. Dabei vergab er die meisten Strafstöße.


Der erfolgreichste ausländische Torjäger der Bundesliga Geschichte ist mit 193 Toren der 41-jährige Claudio Pizarro, der derzeit für Werder Bremen spielt. Auf ihn folgen Robert Lewandowski mit 180 Treffern und Giovane Èlber mit 133 Toren. Der erfolgreichste Trainer ist der verstorbene Udo Lattek, der insgesamt acht Meisterschaften feiern konnte. Aufgrund der relativ niedrigen Eintrittspreise und der Ausgeglichenheit, abgesehen von der Dominanz der Bayern in den letzten sechs Jahren, gilt die Bundesliga als eine der attraktivsten Ligen Europas.


Die Heimstadien weisen mit einer Auslastung von durchschnittlich über 90% Spitzenwerte in den Top-Ligen auf. In der Saison 2017/2018 verzeichnete die Bundesliga eine negative Bilanz bzgl. der Transferausgaben und -erlösen von 85,7 Millionen Euro.

  • Anzeige: