Photo by JEFF PACHOUD / AFP

Ski Alpin WM 2021: Straßer träumt von Medaille

Am 8. Februar fällt der Startschuss für die Ski Alpin WM 2021. Die weltbesten Alpinisten begeben sich dann in Cortina d’Ampezzo, Italien, auf die Piste. Auf dem Programm stehen Alpine Kombinationen, Parallel- (erstmals) sowie Teamwettbewerbe und die Einzelrennen in der Abfahrt, Riesenslalom und Slalom.

Deutscher Hoffnungsträger ist Linus Straßer, der in dieser Saison den Slalom in Zagreb gewinnen konnte. Demnach gilt er für den Teilwettbewerb als einer der Favoriten.

Das Programm der Alpinen Ski Weltmeisterschaft 2021 kannst du auf unserer WM-Seite einsehen.

Ski Alpin WM 2021 Vorschau

Die Weltmeisterschaft findet nach 1932 und 1956 zum dritten Mal in Cortina d’Ampezzo statt. Der Ort dürfte vor allem Liebhabern des Damen-Skisports bekannt sein. Im nördlichsten Italien nahe der österreichischen Grenze wird alljährlich eine Abfahrt und ein Super-G des Weltcups ausgetragen.

Während Abfahrts-Spezialisten sich den Berg hinunter „stürzen“ und versuchen, die perfekte Linie bergab zu finden, konzentrieren sich andere Fahrer auf die Technik in den vielen Kurven des Slaloms. Die Ski Alpin WM bietet demnach traditionell für alle Zuschauer etwas an. Nachfolgend werden alle Disziplinen und was von ihnen erwartet werden kann vorgestellt.

Alpiner Weltcup 2021 – Abfahrt

Beat Feuz führt den Weltcup der Abfahrt an, gefolgt von dem Österreicher Matthias Meyer und dem Amerikaner Ryan Cochran-Siegle. Feuz gewann die letzten beiden Abfahrten in Kitzbühel und geht mit starker Form als Topfavorit an den Start. Aleksander Aamodt Kilde, der die Wertung zuvor angeführt hatte und in der vergangenen Saison die Gesamtwertung des Weltcups gewonnen hatte, fällt dagegen mit einer Knieverletzung den Rest der Saison aus.

Auch die deutschen Fahrer sind gut dabei. Romed Baumann und Andreas Sander sitzen auf Platz 6 bzw. 7 des Abfahrtsklassements. Beide Fahrer haben in dieser Saison bereits Top-5-Resultate erreicht. Ein solches wäre für beide ein hervorragendes Ergebnis bei der WM.

Für die Damen war Sofia Goggia die Lokalmatadorin und klare Favoritin. Im Weltcup gewann sie in dieser Saison 4 der 5 Abfahrten, zuletzt vier Mal in Serie. Allerdings fällt sie nach einem Sturz für die WM aus. Daher sind Breezy Johnson (USA) und Corinne Suter (Schweiz) als nächstplatzierte Fahrerinnen des Weltcups sowie Ilka Stuhe (Slowenien), die 2017 und 2019 in der Abfahrt Gold gewann, als erste Namen für die Favoritenliste zu nennen.

Beste deutsche Teilnehmerin ist Kira Weidle als Achte des Abfahrts-Weltcups.

Super-G

Beim Super-G ist in diesem Jahr dagegen alles offen. Nach dem Ausfall von Kilde sind Vincent Kriechmayr aus Österreich und der Schweizer Mauro Caviezel in der Favoritenrolle. 4 verschiedene Sieger aus 4 Rennen sprechen jedoch eine eindeutige Sprache. Bester Deutscher ist als Zehnter des Super-G-Weltcups Andreas Sander. Als Titelvertidiger geht der Italiener Dominik Paris an den Start. Aktuell belegt er jedoch nur den 17. Rang im Super G.

Bei den Damen hat sich die Schweizerin Lara Gut-Behrami als Favoritin herauskristallisiert. Behrami gewann die letzten drei Rennen im Super G und führt die Weltcup-Wertung souverän vor Suter und Tippler an. Kira Weidler ist auch in dieser Disziplin die beste Repräsentantin Deutschlands. Als 25. der Gesamtwertung kann hier allerdings nicht allzu viel erwartet werden.

Slalom

Österreich war ohne Zweifel die Nation, die die Slalom-Disziplin des Skifahrens in den letzten Jahren dominiert hat. Bei der WM 2019 belegten österreichische Fahrer alle Podestplätze. Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft gelten Marco Schwarz und Manuel Feller als zwei der Hauptfavoriten. Man kann jedoch in diesem Jahr von einem offenen Rennen ausgehen. Sebastian Foss-Solevåg, Henrik Kristoffersen und Noel Clement haben alle bereits Rennen in dieser Saison gewonnen. Auch Riesenslalom-Spezialist Alexis Pinturault ist nicht zu unterschätzen.

Der Slalom der Herren ist aus deutscher Sicht der vielleicht interessanteste Wettbewerb der Ski Alpin WM 2021. Linus Straßer gehört neben den genannten Namen zum erweiterten Favoritenkreis, nachdem er den Slalom in Zagreb Anfang Januar sensationell gewonnen hatte. Auch in den beiden darauffolgenden Rennen holte er gute Platzierungen (Platz 2 in Adeloden, Platz 5 in Flachau), bevor er beim zweiten Slalom in Flachau sowie in Schladming ausschied.

Bei den Damen wird mit einem Dreikampf zwischen Petra Vlhova, Katharina Liensberger und Mikaela Shiffrin gerechnet. Vlhova führt den Weltcup im Slalom an. Bei der WM 2019 landete sie dagegen über eine Sekunde hinter Shiffrin. Beste Deutsche: Lina Dürr auf Rang 10 des Weltcups.

Riesenslalom

Alexis Pintrault geht beim Riesenslalom als klarer Favorit ins Rennen. Pintrault gewann zuletzt 3 Rennen am Stück. Der einzige, der überhaupt in die Reichweite des Franzosen kam, war Filip Zubcic. Der Kroate kann neben Marco Odermatt aus der Schweiz als zweiter Favorit genannt werden. Alexander Schmid ist 13. im Weltcup und träumt von einer Platzierung unter den ersten 10.

Die Frauenkonkurrenz wird von Marta Bassino dominiert. Auch sie gewann vier der letzten fünf Rennen im Riesenslalom. Deutsche Damen spielen beim Riesenslalom in dieser Saison keine Rolle.

Ski Alpin WM 2021 – Programm

Programm der Damen

8. Februar: Alpine Kombination| Start: 11.00 & 14.30 Uhr

9. Februar: Super-G | Start: 10:30 Uhr

13. Februar: Abfahrt | Start: 11:00 Uhr

16. Februar: Parallel | Start: 09:00 Uhr

17. Februar: Parallelslalom-Team | Start: 12:15 Uhr

18. Februar: Riesenslalom | Start: 10:00 und 13:30 Uhr

20. Februar: Slalom | Start: 10:00 und 13:30 Uhr

Programm der Herren

9. Februar: Super-G | Start: 13:00 Uhr

10. Februar: Alpine Kombination | Start: 10:00 und 13:30 Uhr

14. Februar: Abfahrt | Start: 11:00 Uhr

16. Februar: Parallel | Start: 14:00 Uhr

17. Februar: Parallelslalom-Team | Start: 12:15 Uhr

19. Februar: Riesenslalom | Start: 10:00 und 13:30 Uhr

21. Februar: Slalom | Start: 10:00 und 13:30 Uhr

Ski Alpin WM 2021 im TV: DAZN / ZDF / ARD Sport live

Die Alpine Skiweltmeisterschaft 2021 kannst du live auf Eurosport verfolgen. Zudem wechseln sich Das Erste (ARD) und ZDF mit den Übertragungsrechten ab. Das Erste überträgt die Wettbewerbe vom 8. bis 16. Februrar. Die darauffolgenden Events gibt es bei ZDF.

Zudem kann die Ski Alpin WM 2021 über DAZN gestreamt werden. Folge unserem TV-Guide, um alles von der Alpinen Ski-WM zu sehen.

© TVmatchen.nu – Wintersport på TV