Quantcast
Photo by: Dan Burton on Unsplash

GIBRALTAR OPEN 2022 LIVE: Preview

Snooker ist wieder da, mit den Gibraltar Open 2022 live auf Eurosport! Das Snooker-Turnier findet in diesem Jahr wieder in Gibraltar statt, nachdem die Ausgabe 2021 aufgrund der Pandemie in Milton Keynes ausgetragen wurde.

Letztes Jahr war es Judd Trump, der die Meisterschaftstrophäe und ein Preisgeld von 50.000 Pfund mit nach Hause nahm. Im Finale schlug er Jack Lisowski mit 4:0. Trump hatte auch das Gibraltar Open Snooker-Turnier 2020 gewonnen. 2022 strebt der Brite demnach den Hattrick an. Demnach geht er auch als Favorit an den Start.

Austragungsort, Zeit, Preisgelder und TV-Übertragug

Die Gibraltar Open 2022 finden vom 24. bis 26. März im Europa Point Sports Complex statt. Es ist erst die siebte Auflage des Turniers. Die erste fand 2015 statt. Das Ansehen der Veranstaltung wächst rapide und zieht jedes Jahr mehr und mehr talentierte Snooker-Spieler an.

Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 251.000 £ wird wie folgt aufgeteilt:

  • Sieger: 50.000 Pfund
  • Zweitplatzierter: 20.000 £
  • Halbfinale: 6.000 Pfund
  • Viertelfinale: £5.000
  • Achtelfinale: 4.000 Pfund
  • Letzte 32: £3.000
  • Letzte 64: £2.000
  • Höchstes Break: £5.000

In letzter Zeit hat es eine große Debatte über die Verteilung der Preisgelder im Snooker gegeben. Viele behaupten, dass man von diesem Sport nur schwer leben kann, wenn man nicht in die finalen Runden kommt. Für viele junge Berufstätige ist es fast unmöglich, als Vollzeit-Snookerspieler zu leben, solange man nicht die Endrunde erreicht hat.

Steve Dawson, der Vorsitzende der World Snooker Tour, hat sich offenbar die Argumente beider Seiten angehört. Er bleit jedoch klar der Meinung, dass nur die besten Spieler für ihre Leistung belohnt werden sollten. Andernfalls gebe es kaum einen Anreiz dafür, die finalen Runden zu erreichen.

Die Gibraltar Open 2022 live

Begegnungen in Runde 1
Insgesamt 128 Teilnehmer starten in das Snooker-Turnier, wobei die Matches der Runde 1 am Abend des 24. und am Morgen und Nachmittag des 25. stattfinden. In jeder Runde wird der beste von sieben Legs gespielt, einschließlich des Finales.

Neben dem aktuellen Titelverteidiger Judd Trump sind bei der Veranstaltung in Gibraltar auch einige der größten Namen im Snooker vertreten. Darunter befinden sich Ronnie O’Sullivan, John Higgins, Kyren Wilson und frühere Sieger des Turniers wie Shaun Murphy, Stuart Bingham und Ryan Day. Die aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste, Mark Selby, wird nicht an den Gibraltar Open 2022 teilnehmen.

Die Gibraltar Open 2022 live werden von Eurosport übertragen. Siehe anbei das TV-Programm:

© TVsportguide.de – Snooker live im TV

Top-Matches der 1. Runde

Es gibt viele spannende Begegnungen in Runde 1 des Snooker-Events Gibraltar 2022. Vier Duelle stechen dabei hervor.

David Grace vs. John Higgins
Higgins hat in letzter Zeit brillant gespielt. Obwohl er sowohl bei den English Open 2021 als auch bei den Northern Ireland Open 2021 im Finale unterlag, ging er in beiden Fällen kämpfend unter und hätte die Events ebensogut als Sieger beenden können. John „The Wizard of Wishaw“ Higgins hat im Februar letzten Jahres das Players Championship gegen O’Sullivan gewonnen. Der 46-Jährige hat also eindeutig das Zeug dazu, sein bestes Snooker abzurufen, wenn es hart auf hart kommt.

David Grace hingegen hat vielleicht noch nicht viel Silber in seinem Trophäenschrank. Aber er hat sich mit den Jahren langsam aber sicher verbessert. Zwei Halbfinals sind das Höchste, was er bisher erreicht hat. Mit Grace sollte man auf jeden Fall rechnen. Dennoch gilt Higgins als Favorit, seine Form und Erfahrung sprechen führ ihn.

Ronnie O’Sullivan vs. Ben Woollaston
Wenn es um Snooker-Legenden geht, fällt in der Regel als erstes der Name Ronnie „The Rocket“ O’Sullivan. Der 46-Jährige ist sechsfacher Weltmeister und steht derzeit auf Platz zwei der Weltrangliste. Doch auch wenn O’Sullivan von seinen Kollegen und Fans als der wohl beste Snooker-Spieler aller Zeiten angesehen wird, sorgte er kürzlich für Schlagzeilen, als er erklärte, dass er den Sport heute nicht mehr als Beruf wählen würde.

„Snooker ist einfach ein sehr, sehr harter Sport“, sagte O’Sullivan in einem Interview. „Man sitzt in einem Raum, ohne natürliches Licht, zieht die Vorhänge zu, sitzt fünf oder sechs Stunden da drin und spricht mit niemandem. Das ist nicht gesund, das ist keine gute Art, sein Leben zu verbringen. Ich hätte mich nicht für Snooker entschieden, sondern wahrscheinlich für Golf oder die Formel 1.“

Für Woollaston ist es schon eine Weile her, dass er einen größeren Erfolg in einem Finale feiern konnte. Der zweite Platz bei den Welsh Open 2015 ist das letzte, größere Highlight. Er hat zweifellos das Talent, bei den Gibraltar Open für Furore zu sorgen. Es ist jedoch schwer vorstellbar, dass er eine Gefahr für „The Rocket“ darstellt.

Judd Trump vs. Andrew Higginson
Judd „Juddernaut“ Trump kommt frisch von seinem großen Sieg beim Turkish Masters, bei dem er 100.000 Pfund Preisgeld gewonnen hat. Demnach wird er in Gibraltar voller Selbstvertrauen sein. Als derzeitige Nummer 3 der Weltrangliste ist Trump der Mann, den es bei diesem Turnier zu schlagen gilt. Wenn er einen kühlen Kopf bewahrt und das Turnier als ein weiteres im Snooker-Kalender betrachtet, dann könnte ihn sein außerordentliches Talent erneut bis ins Finale bringen.

Interessanterweise hat Trump vor kurzem sein Debüt im Neunball-Billard in Amerika bei der U.S. Open Pool Championship 2021 gegeben. Obwohl er bei dem Turnier nicht sehr weit kam, ist der Wechsel zum Neunball-Poolbillard ein gewagter Schritt, der aber auf dem US-Markt als lukrativ gilt.

Für Andrew Higginson wird es nicht gerade ein Vergnügen werden. Higginson hat gezeigt, dass er mit den großen Spielern mithalten kann. Aufgrund seiner mangelnden Finalerfahrung und seiner zuletzt eher durchschnittlichen Form scheint eine Überraschung gegen Trump jedoch unwahrscheinlich.

Zhao Xintong vs. Jamie Clarke
Eines der interessantesten Spiele wird das von Zhao gegen Clarke sein. Zhao ist der amtierende Sieger der britischen Meisterschaften 2021 und der deutschen Meisterschaften 2022. Es erscheint verwunderlich, dass er nur auf Platz 7 der Weltrangliste steht. Zhao ist eines der spannendsten jungen Talente. Er ist definitiv einer der Geheimtipps, der die Trophäe in diesem Jahr mit nach Hause nehmen könnte.

Und Clarke? Er hat sicher das Potenzial hat, in Gibraltar wird es um ihne jedoch wahrscheinlich nicht viel Rummel geben. Kann er die Favoriten des Feldes überraschen?

Autor: Joe Garland