Was gucken, wenn die Bundesliga vorbei ist Foto von Javier Soriano / AFP

Was gucken, wenn die Bundesliga vorbei ist?

„Was gucken“, wenn der live Fußball in Deutschland an diesem Wochenende zunächst ein Ende findet? Die Meisterschaft in der ersten Bundesliga ist schon entschieden. Und am Samstag geht es für Leipzig, Mönchengladbach und Bayer Leverkusen um die direkte Qualifikation für die Champions League.

Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf liefern sich im Fernduell einen Kampf um den Relegationsplatz, um doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Wenn das aber alles spätestens am Samstag um 17:30 Uhr entschieden ist, stellen sich die Fußballverrückten zurecht die Frage, wo sie Fußball im TV schauen können und wir liefern hier ein paar Hinweise.

Was gucken? Chelsea – City!

Los geht es schon am Donnerstag, den 25. Juni, um 21:15 Uhr in London, wenn die Jungs von Pep Guardiola an der Stamford Bridge ohne Sergio Agüero antreten. Der argentinische Goalgetter hat sich schwer verletzt und die Saison scheint für ihn beendet zu sein. Sollte Manchester City in Chelsea nicht gewinnen, wird der FC Liverpool die Meisterschaft in der Premier League frühzeitig gewinnen, nachdem die Reds ihr gestriges Spiel mit 4:0 gewannen.


Freitag: Juve – Lecce!

Nachdem Lazio das Gipfeltreffen der Serie A gegen Atalanta verlor, obwohl die Hauptstädter zunächst eine komfortable 0:2 Führung erreicht hatten, kann der Serienmeister Juventus Turin mit einem Sieg gegen den Abstiegsgefährdeten Kandidaten aus Lecce einen weiteren Schritt Richtung 9. Titel in Folge unternehmen. Weiterhin bleibt es spannend, ob Atalanta die Form fortsetzen und Inter und Lazio im Endspurt einholen kann.

Serie A im live Stream: DAZN (Gratismonat)

Was gucken am Samstag? Celta Vigo – Barca!

Ungleich vieler europäischen Fußballl-Ligen ist der Kampf um die Meisterschaft in Spanien weiterhin voll im Gange und Real Madrid und FC Barcelona liefern sich ein Kopf-an-Kopf Rennen. Beide Teams haben 68 aus 31 Spielen gesammelt und werden alles dran setzen, um keine Punkte liegen zu lassen.
Obwohl FC Barcelona derzeit ein besseres Torverhältnis (29 zu 28) als Real Madrid hat, stehen die Katalanen auf Platz zwei der Tabelle. In der spanischen LaLiga zählt nämlich der direkte Vergleich zwischen den beiden Teams und da haben die Königlichen die Nase vorn. Das Hinspiel in Barcelona ging 0:0 aus und das Rückspiel in Madrid hat Real für sich entscheiden können.

La Liga im live Stream: DAZN (Gratismonat)