Quantcast

Relegation Rückspiel: Dynamo Dresden gegen Kaiserslautern live im TV

Einige Entscheidungen im nationalen und internationalen Fußball stehen noch an. So empfängt am Dienstagabend Dynamo Dresden den 1. FC Kaiserslautern zum Rückspiel der Relegation. Der Gewinner der Begegnung spielt in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga, der Verlierer muss in der 3. Liga ran.

Dynamo Dresden gegen Kaiserslautern
Hinspiel: 0-0
⌚ Dienstag, 24. Mai um 20:30 Uhr
📺 Sat. 1 & Sky Bundesliga 1
🏟️ Rudolf-Harbig-Stadion

Nach dem 0:0 im Hinspiel auf dem Betzenberg ist für das Rückspiel noch alles offen.

Teamform und Modus

Beide Teams hatten sich in den letzten Wochen nicht unbedingt in Bestform präsentiert. Dynamo Dresden beendete die Rückrunde der 2. Liga ohne einen einzigen Sieg. Nach der Vorrunde hatte man noch auf dem elften Rang gestanden, und wurde im Laufe der zweiten Saisonhälfte durchgereicht.

Auch beim 1. FC Kaiserslautern kriselte es zuletzt. Nach einer hervorragenden Saison hinterließen drei sieglose Spiele zum Saisonende einen faden Beigeschmack, der direkte Aufstieg wurde verpasst. Vor der Relegation gab es zudem einen Trainertausch: Marco Antwerpen wurde entlassen, Dirk Schuster soll die „Roten Teufel“ in die 2. Liga führen.

Genau wie in den europäischen Wettbewerben wurde die Auswärtstor-Regel abgeschafft. Somit führt jedes Unentschieden am Dienstag in eine Verlängerung.

Dynamo Dresden gegen Kaiserslautern live im TV

Das Spiel zwischen den beiden Teams scheint somit komplett offen. Auch im Hinspiel zeigten beide Teams keine überzeugende Leistung und trennten sich mit 0:0. In 12 Zweitliga-Relegationen hat sich bisher 8 Mal der Drittligist durchgesetzt. Wir sehen die Chancen in dem Rückspiel gleich verteilt auf beiden Seiten.

Sat. 1 überträgt Dynamo Dresden gegen Kaiserslautern live im Free-TV. Auf ran.de gibt es die Partie zudem im Stream. Wolff-Christoph Fuss moderiert das Spiel. Sky-Abonnenten können das Spiel zudem auf Sky Bundesliga 1 und als Live-Stream via Sky Ticket schauen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Dynamo Dresden: Broll – Sollbauer, Knipping, Löwe – Giorbelidze, Akoto, Stark, Diawusie, Weihrauch – Königsdorffer, Daferner.

Kaiserslautern: Raab – Zuck, Tomiak, Kraus, Zimmer – Niehues, Ritter, Wunderlich – Hanslik, Boyd, Redondo.