BVB-PSG Foto von Ina Fassbender / AFP

BVB mit 17-er Quote gegen PSG

Am Dienstag, den 18. Februar ist Paris Saint-Germain zu Gast im Signal Iduna Park. Im Achtelfinale der diesjährigen Champions League muss sich Borussia Dortmund mit keinem geringeren als der Mannschaft des Ex-Trainers Thomas Tuchel messen. Der BVB hat am Freitag gegen Frankfurt eine sehr gute Leistung gezeigt und konnte in der Generalprobe vor heimischen Publikum überzeugen und deshalb geht es für die Borussia darum, den Schwung aus dem letzten Heimspiel mitzunehmen, um zu bestehen.

Lies diesen Artikel zu Ende, um zu erfahren, wie du das Angebot unseres Partners nutzen und von dem Heimsieg der Dortmunder profitieren kannst.

Borussia Dortmund – Paris Saint-Germain (18.02. um 21:00): DAZN (Gratismonat)

Borussia Dortmund

In der sogenannten Todesgruppe F musste sich Borussia Dortmund mit FC Barcelona und Inter Mailand messen. Slavia Prag schien von Beginn an chancenlos zu sein, was sich auch in der Schlusstabelle zeigt. Am letzten Spieltag und durch die Schützenhilfe von FC Barcelona in Mailand hat sich der BVB als Tabellenzweiter für das Achtelfinale empfehlen können. Sowohl in der Champions League als auch in der Bundesliga ist Borussia Dortmund zuhause eine Macht. Sieben der möglichen Neun Punkte in der Champions League und 27 der möglichen 33 in der Bundesliga sprechen eine deutliche Sprache. Das Prunkstück der Dortmunder ist ihre Offensive. Mit 63 Toren in 22 Spielen haben die Schwarzgelben im Schnitt 2,83 Tore pro Spiel erzielt.

Auch der Ausfall von Marco Reus und Julian Brandt scheinen die Tormaschine des BVB nicht ins Wanken zu bringen, da mit Hazard und Sancho zwei exzellente Spieler den Wunderstürmer Haaland bedienen und auch selbst für Torgefahr sorgen können.
Die Verpflichtung von Emre Can bringt außerdem in der Defensive zusätzliche Stabilität, was sowohl dem Spielaufbau als auch der Unterbindung gegnerischer Angriffe zugute kommt.

Paris Saint-Germain

Der französische Meister setzte sich in Gruppe A gegen Real Madrid, Club Brügge und Galatasaray Istanbul durch. Die Parisien haben mit Juventus und nach den Bayern die meisten Punkte in der Gruppenphase sammeln können und gehen mit 16 Punkten und als Gruppensieger in dieses Duell. In der heimischen Ligue 1 führen die Pariser die Tabelle mit zehn Punkten Vorsprung vor Marseille an, was derweil niemanden überrascht, wenn man sich die allgemeine Qualität der Liga vergegenwärtigt.

Jedoch gab es am vergangenen Samstag gegen den Abstiegskandidaten SC Amiens ein 4:4 Unentschieden, nachdem die Mannschaft von Tuchel bereits nach 40 Minuten mit 3:0 hinten lag. Allerdings muss man erwähnen, dass PSG mit der B-Mannschaft spielte und Neymar und Mbappe erst gar nicht mitgereist sind.
Nichtsdestotrotz zeigt das Fehlen von fünf Abwehrspielern (Dagba, Diallo, Kimpembe, Kurzawa und Meunier), dass PSG in der Defensive Probleme haben wird. Ob der 35-jährige Thiago Silva mit Sancho Schritt halten kann, darf ruhig angezweifelt werden. Auch Achram Hakimi wird auf der rechten Seite für Wirbel sorgen und die eine oder andere Chance kreieren.

17-er Quote auf BVB-Sieg (zuvor 2,95).

Das Sportwettenunternehmen 888 bietet Neukunden eine 17-er Quote auf den Sieg der Borussia Dortmund gegen Paris Saint-Germain im Achtelfinale der Champions League. Auf den Auswärtssieg von PSG gibt es die erhöhte Quote von 12 (zuvor 2,33).

Zusätzlich wird Ihre erste Einzahlung bis 100,- Euro verdoppelt!

Viel Erfolg!